Verlag Dr. Barthel
Gerichshainer Straße 22, 04451 Borsdorf OT Panitzsch
Tel.:034291/4150, Fax: 034291/86840
www.verlag-dr-barthel.de, post@verlag-dr-barthel.de

mit_Shop

Informationen nach Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Mittels dieser Datenschutzerklärung informiert unser Verlag die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten. Ferner werden die Nutzer, nachfolgend auch betroffene Person genannt, mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Eine Nutzung der Internetseiten des Verlages Dr. Barthel ist grundsätzlich anonym, also ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Wenn personenbezogene Dienstleistungen unserer Internetseite, wie zum Beispiel der Online-Shop, in Anspruch genommen werden, ist naturgemäß eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich. Besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung (im weiteren DSGVO) und in Übereinstimmung mit den für den Verlag Dr. Barthel geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Die Datenschutzerklärung des Verlages Dr. Barthel beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der DSGVO verwendet wurden. Die vollständigen Begrifflichkeiten können unter Art. 4 DSGVO eingesehen werden.

Der Verlag Dr. Barthel hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dazu gehört unter anderem eine generell verschlüsselte Kommunikation (https-Protokoll) zwischen dem Browser des Nutzers und unserer Internetseite. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann.

Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO, nationaler sowie sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer datenschutzrechtlichem Bestimmungen ist der:

Verlag Dr. Barthel e.K.
vertreten durch den Inhaber Dr. Andreas Barthel
Gerichshainer Straße 22
04451 Borsdorf
Deutschland
Tel.: 034291/4150
Registernummer: HR A91 AG Leipzig
e-Mail: post@verlag-dr-barthel.de
Website: www.verlag-dr-barthel.de

Allgemeines zu Datenverarbeitung

Umfang und Zweck

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personen­bezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Rechtsgrundlage

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Dauer und Löschung

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Logfiles

Zweck und Umfang

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert. Die vorübergehende bzw. kurzfristige Speicherung der IP-Adresse durch unser System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Des Weiteren wird damit die Funktionsfähigkeit und Sicherheit unseres Systems sichergestellt. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Rechtsgrundlage

für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Verbindung zu unserem Server beendet wird.

Im Falle der Speicherung der Daten in den Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Cookies

Zweck und Umfang

Die Internetseiten des Verlages Dr. Barthel verwenden sogenannte Cookies. Dies sind kleine Textdateien, welche vom Internetbrowser des Nutzers auf dessen Computersystem temporär gespeichert werden. Unsere Cookies enthalten eine sogenannte Session-ID, eine eindeutige und zufällig generierte Kennung bestehend aus einer charakteristischen Zeichenfolge, wie zum Beispiel: 73e120a24f1cc8e0255e16b6273d2f9a. Über diese eindeutige Session-ID im Cookie kann der Browser der betroffenen Person wiedererkannt und identifiziert werden.

Durch den Einsatz von Cookies kann der Verlag den Nutzern seiner Internetseite nutzerfreundlichere Services sowie die Online-Shop-Funktion bereitstellen, die ohne Cookies nicht möglich wären. Eine Nutzung der Internetseite ohne Cookies ist, ausgenommen von der Online-Shop-Funktion, möglich.

Cookies mit Trackingfunktion (Nachverfolgung von Nutzeraktivitäten) oder Cookies Dritter (Third-Party-Cookies) werden von uns nicht verwendet.

Rechtsgrundlage

für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung seines genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen.

Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über den Internetbrowser des Nutzers gelöscht werden. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies im genutzten Internetbrowser, ist die Online-Shop-Funktion unserer Internetseite nicht nutzbar.

Online-Shop

Zweck und Umfang

Unseren Nutzern mit Wohnsitz in Deutschland bieten wir die Möglichkeit, Karten direkt im Verlag zu bestellen. Für die Nutzung des Online-Shop sind durch die betroffene Person folgende Angaben in die entsprechende Formularmaske einzugeben:

Bevor diese Daten eingegeben werden können, ist die Kenntnisnahme und die Bestätigung des Einverständnisses der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der Widerspruchs- und Datenschutzklausel abzugeben. Der Zeitpunkt der Einverständniserklärung wird ebenfalls in unseren Daten gespeichert und als Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten der betroffenen Person angesehen.

Rechtsgrundlage

für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Dauer

Nach Anerkennung der Bestellung und Rechnungslegung erfolgt die Speicherung der Daten gemäß den Fristen der unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verlag unterliegt. Eine Löschung der Daten erfolgt, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass ein gesetzliches Erfordernis zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der persönlichen Daten der betroffenen Person erfolgt freiwillig und kann nach Auslieferung der Bestellung nicht widerrufen werden. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Registrierung auf unserer Internetseite

Zweck und Umfang

Die betroffene Person hat die Möglichkeit, sich auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren. Dies geschieht mittels e-Mail-Adresse und dem bei der Registrierung vergebenen Passwort der betroffenen Person.

Die Registrierung der betroffenen Person unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten dient der Bereitstellung von Inhalten oder Leistungen, die aufgrund der Natur der Sache nur registrierten Benutzern angeboten werden können.

Rechtsgrundlage

für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist, oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Dauer und Beseitigungsmöglichkeit

Registrierten Personen steht die Möglichkeit frei, die bei der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten jederzeit abzuändern oder vollständig aus dem Datenbestand des für die Verarbeitung Verantwortlichen löschen zu lassen.

Newsletters

Zweck und Umfang

Auf der Internetseite des Verlages Dr. Barthel wird der betroffenen Person die Möglichkeit eingeräumt, den Newsletter unseres Unternehmens zu abonnieren. Der Newsletter informiert in unregelmäßigen Abständen über Angebote des Verlages. Dies ist nur möglich, wenn die betroffene Person

Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand unseres Newsletters verwendet. Es erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter-Dienstes erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte.

Rechtsgrundlage

für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch die betroffene Person ist bei Vorliegen einer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Dauer und Beseitigungsmöglichkeit

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

Rechte der betroffenen Person

Jeder von der Datenverarbeitung betroffenen Person gewährt der Verlag folgende Rechte gemäß der DSGVO. Durch unsere Verarbeitung irrelevante Rechte sind nachfolgend nicht genannt. Möchte die betroffene Person ein oder mehrere der folgenden Rechte in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an den Verlag wenden.

Recht auf Bestätigung und Auskunft

Gemäß Art. 15 Abs. 1 DSGVO kann eine Bestätigung darüber verlangt werden, ob personenbezogene Daten zu einer betreffende Person verarbeitet werden. Es besteht das Recht unentgeltliche Auskunft über die eigenen gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Über die Art und Umfang der betroffenenen Daten informiert der Art. 15 Abs. 1 lit. a-h DSGVO.

Recht auf Berichtigung

Gemäß Art. 16 DSGVO kann die unverzüglich Berichtigung und Vervollständigung unrichtiger oder unvollständiger Daten verlangt werden.

Recht auf Löschung (Recht auf »Vergessenwerden«)

Das Recht, dass eigene personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, kann sofern einer der Gründe nach Art. 17 Abs. 1 lit. a-f zutrifft in Anspruch genommen werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den Voraussetzungen des Art. 18 ABs. 1 lit. a-d DSGVO kann die Einschränkung der Verarbeitung der eigenen Daten verlangt werden.

Wurde die Verarbeitung personenbezogener Daten der betroffenen Person eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit der Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, unterrichtet der Verlag bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Die Nutzer haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person dem Verlag bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem besteht das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verlag zu übermitteln, sofern die Voraussetzungen nach Art. 20 Abs. 1 lit. a-b erfüllt sind.

Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Widerspruchsrecht

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen

Der Verlag verarbeitet personenbezogene Daten der betroffenen Person nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechte und Freiheiten der Nutzer überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die personenbezogenen Daten der Nutzer verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben die Nutzer das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.

Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Es besteht die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – das Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

Recht auf Beschwerde

Gemäß Art. 77 DSGVO besteht das Recht sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Automatisierten Entscheidungsfindung

Der Verlag verzichtet auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.